TT-Jugend der FSV Sarstedt gewinnt nach der Meisterschaft auch den Kreispokal

 

Als die FSV Sarstedt das letzte Mal einen der begehrten Preispokale holte, hießen die Protagonisten noch Horst Wieczorek, Peter Bongardt und Uwe Schmidt. Jetzt nach über 35 Jahren ist es wieder soweit. Die Meisterschaft in der Jugend-Bezirksklasse hatten Matti Glaser, Gabriel Groß, Robin Tappert, Lars Ringwelski und Malik Weddig bereits Anfang März gewonnen.

Jetzt trafen sich am vergangenen Samstag 20 Mannschaften der verschiedenen

Altersklassen in Giesen zum großen Final-Four-Turnier im Kreispokal.

Im Halbfinale der Jugend trafen die FSVer auf den Kreisliga-Meister PSV Grün-Weiß Hildesheim.

Nach zwei hart umkämpften Spielen brachten Matti Glaser und Gabriel Groß die Sarstedter mit 2:0 in Front. Matti zeigte dabei besondere Nervenstärke, als er im entscheidenden 5. Satz einen 3:8 Rückstand noch in einen 11:9 Sieg umwandelte.

Damit war der Bann gebrochen und die weiteren Punkte durch Robin Tappert, Gabriel Groß und Matti Glaser sicherten den eindeutigen 5:0 Sieg.

 Im Endspiel ging es gegen den Bezirksligisten vom SV Emmerke. Nach je zwei Siegen von Gabriel Groß und Matti Glaser, bei einer knappen Niederlage von Robin Tappert, führten die Sarstedter bereits mit 4:1. Dann konterten die Emmerker und gewannen zwei 5-Satz-Matches in Folge. Beim Stande von 4:3 behielt Matti Glaser schließlich kühlen Kopf. Er besiegte Niklas Stolk mit 3:0 und sicherte so der I. Jugend der FSV Sarstedt den zweiten Saisontitel.

 

Erfolgreiche Saison für die Tischtennisabteilung

Im letzten Spiel der Saison 2018/2019 war am vergangenen Wochenende die 3. Herrenmannschaft noch einmal aktiv. Das Team hatte die Möglichkeit, mit einen Unentschieden, die Meisterschaft zu feiern. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, indem die Gäste aus Lühnde zwischenzeitlich auf dem Weg zum Sieg waren. Doch Kai Rössler, Matti Glaser, Tim von Wrycz-Reckowski, Till Glaser, Torben Stock und Sören Werner kämpften sich zurück ins Spiel und erreichten am Ende das benötigte Remis. Als Meister wird das Team in der nächsten Saison in der 1. Kreisklasse antreten.

Alle anderen Mannschaften der FSV hatten zuvor die Saison beendet. Die vor der Saison angestrebten Ziele konnten leider nicht alle erreichen, trotzdem war es mit drei Meisterschaften eine sehr erfolgreiche Saison.

Die vierte Herrenmannschaft ging in ihrem letzten Saisonspiel als Tabellenzweiter an die Tischtennisplatten. Um die Meisterschaft zu erreichen, musste das Team gegen den SV Emmerke gewinnen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, an dessen Ende sich Gunnar Minkwitz, Denis Laschke, Eugen Groß, Renè Hoyer, Sonja Elixmann, Lars Ringwelski, Stephan Laudage undVolker Dey mit 9:7 Sätzen durchsetzen und die Meisterschaft perfekt gemacht werden konnte.

Weiterlesen: Erfolgreiche Saison für die Tischtennisabteilung

Tischtennis-Kreispokal

1. Herrenmannschaft schlägt Bezirksoberligisten aus Harsum

Die Auslosung sorgte dafür, dass mit dem Bezirksoberligisten TTC Blau-Weiß Harsum eine Spitzenmannschaft der 1. Herrenmannschaft zugelost wurde.

Am 25. Januar kam es dann in der gut besuchten Lappenberghalle zum Spiel gegen den drei Spielklassen höher spielenden Kontrahenten. Mit einer Vorgabe von vier Punkten starteten Heiko Giesler, Christian Kias und Jens Brautschek in das Spiel gegen den ehemaligen Oberligaspieler Aimè Lungela und seinen Mannschaftskameraden Ulf Kreibohm und Felix Thonie. Spannung und sehenswerte Ballwechsel zeichneten diese Pokalpartie aus. Zur Überraschung aller Besucher dominierte nicht der Bezirksoberligist das Spiel, sondern das Team aus der 2. Bezirksklasse. Nach Siegen von Heiko Giesler gegen Ulf Kreibohm (3:1), Jens Brautschek gegen Felix Thonie (3:0), Christian Kias gegen Aimè Lungela (3:2) und nochmals Jens Brautschek gegen Ulf Kreibohm (3:2), führte die FSV schnell mit 4:0, ehe Heiko Giesler gegen Aimè Lungela (1:3) den ersten Punkt abgeben musste. Doch Christian Kias ließ Felix Thonie keine Chance (3:0) und sorgte mit dem fünften Punkt für einen überraschenden undr verdienten 5:1 Sieg.