Jana Schlüsche gewinnt den Hermann-Löns-Park-Lauf

Kategorie: Leichtathletik News

Bei kaltem, aber trockenem Wetter ging es für die Läuferin Jana Schlüsche (FSV Sarstedt) am 10. November auf die 5-km-Strecke durch den windgeschützten Hermann-Löns-Park in 2019 11 10 Hermann Löns Park LaufHannover. Zu Beginn hängte sich Jana an ihre Mitkonkurrentin Marie Pröpsting (VfL Eintracht Hannover), die mit eigenen Tempomachern auf die Strecke ging. Nach einem sehr schnellen ersten Kilometer lies Jana Marie ziehen, da ihr das Tempo etwas zu hoch war. Denn am Vortag hatte Jana im Training bereits einige harte Tempoläufe absolviert, so dass die Beine davon noch etwas schwer waren. So lief sie lieber in ihrem eigenen Tempo weiter und erreichte nach guten 18:46 min das Ziel. Damit belegte sie den ersten Platz in ihrer Altersklasse U20 und wurde insgesamt zweitbeste weibliche Teilnehmerin.

Vizemeister Bezirksliga Gerätturnen

Kategorie: Turnen News

Die Bezirksliga im Gerätturnen besteht aus 2 Wettkämpfen. Nach dem erfolgreichen Abschneiden unserer Mannschaften FSV im Juni stand jetzt mit dem 2. Durchgang die Entscheidung an. Ausrichtender Verein war die Eintracht Hildesheim.

In der Bezirksklasse 4 wollten die Jüngsten ihren 5. Platz aus der Hinrunde in der Pflichtklasse 5 verteidigen. Die neunjährigen Clara-Marie Laudage, Louisa Graé sowie Stina Reiter wurden diesmal verstärkt von Louisa Kese (10). Sie war es, die am Sprung wertvolle Punkte einbringen konnte und auch an allen anderen Geräten in die Wertung kam. Dies gelang auch der besten FSV-erin Louisa Graé (9), die besonders am Balken und Boden überzeugte. Die erst achtjährige Stina litt noch immer an einer Fußverletzung, schaffte es aber dennoch, die Mannschaft mit hohen Wertungen zu unterstützen. Die gleich alte Clara-Marie konnte diesmal besonders am Schwebebalken punkten.

Am Ende belegten die Mädchen wieder den guten fünften Platz.

 

2019 09 21 FSV 2. und 5. PlatzIn der Kürklasse 3 der Bezirksliga 2 traten wir in stark veränderter Besetzung an. Diesmal waren auch Saskia Purschke (24), Leonie Bruns (18) und Antonia Kese (12) dabei, die Mannschaft musste aber leider auf die verletzte Melina Unrein verzichten, die besonders am Sprung fehlte. Die 18-jährige Tina Haushalter war erst 2 Tage vor dem Wettkampf aus Kanada zurückgekommen, schaffte es aber trotz Trainingsrückstand und Jetlag die drittbeste Einzelwertung aller Teilnehmer zu erzielen. Saskia konnte mit ihrer ausdruckstarken Bodenübung und auch am Stufenbarren punkten. Hier schaffte Neuzugang Antonia das erste Mal eine Langhangkippe. Pia Drauschke (15) und Jacqueline Coldewey (22) gaben ihre Übungen gewohnt souverän zum Besten. Stürze am Schwebebalken trübten die Stimmung ein wenig, denn gerade die beiden Besten Jacqueline und Emily Kress (13) mussten das Gerät verlassen. Am Boden konnte dann aber wieder Boden gut gemacht werden auch Dank der sauberen Übung von Emily und Leonie. Die Jüngste, Charlotte Wellershoff konnte mit einem gestreckten Überschlag über den Sprungtisch überraschen und turnte sich damit in die Wertung.

In der Endabrechnung fanden sich die acht Mädchen etwas enttäuscht erst auf dem vierten Platz wieder. Nach dem Wettkampf fanden die Trainer aber eine falsch eingetragene Wertung – durch einen Technikfehler – was die Mannschaft plötzlich doch wieder auf den tollen zweiten Platz brachte.

Nächstes Ziel sind jetzt die Kreismannschaftsmeisterschaften am 9./10. November, die der TKJ Sarstedt ausrichten wird.

Oliver Potthast wird Kreismeister im Speerwurf

Kategorie: Leichtathletik News

Am 29. September 2019 fand der traditionelle Herbstwerfertag der FSV Sarstedt im Jahn-Sportpark statt. Gleichzeitig wurden auch die Kreismeisterschaften für die Schülerklassen im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwerfen ausgerichtet. Der Wettergott meinte es mit den Athleten leider nicht gut. Es regnete von Beginn an kontinuierlich. Erst zum Nachmittag ließ sich auch mal kurz die Sonne blicken.

Von der ausrichtenden FSV stieg Oliver Potthast (M13) gut in den Wettkampf ein und sicherte sich im Speerwurf mit neuer persönlicher Bestleistung von 21,13 m den ersten Platz und damit den Kreismeistertitel. Im Kugelstoßen folgte ein zweiter Platz mit 5,26 m. Auch im abschließenden Diskuswurfwettbewerb sicherte sich Oliver mit neuer persönlicher Bestleistung von 16,70 m nochmals den Vizekreismeistertitel. Sein Bruder Matthias (U18) erzielte sogar in allen drei Disziplinen neue persönliche Bestleistungen. Zu Beginn konnte er sich im Diskuswurf auf 17,13 m steigern und im Kugelstoßen auf 7,99 m. Beim Speerwurf folgten noch sehr gute 23,91 m.

Wurfroutinier Manfred Gröger (M65) zeigte ebenfalls einen guten Saisonabschluss. Bei strömenden Regen gelang ihm beim Diskuswurf...

Weiterlesen: Oliver Potthast wird Kreismeister im Speerwurf

FSVer sehr erfolgreich in Salzgitter

Kategorie: Leichtathletik News

Am 21.09.2019 fand in Salzgitter-Bad bei strahlendem Sonnenschein das Herbst-Meeting mit fünf Wurfdisziplinen statt. Der ausrichtende Verein SV Union Salzgitter hat dort neben dem Stadion einen extra Wurfplatz, so2019 09 21 Werfertag SZdass alle Disziplinen parallel ausgetragen werden können. Diese optimalen Bedingungen nutzten auch die drei FSV-Leichtathleten Kathrin Froböse, Franziska Paul und Manfred Gröger. Manfred Gröger (M65) erzielte dabei im Rahmen seines Wurffünfkampfs gute Einzelergebnisse. In der ersten Disziplin, dem Diskuswurf, erreichte er 34,57 m und war mit dem Einstand ganz zufrieden. Es folgten im Kugelstoßen 9,79 m und im Gewichtwurf sehr gute 10,53 m. Beim Speerwurf lief es mit 23,12 m ebenfalls gut und auch mit dem abschließenden Hammerwurf auf 23,99 m war er zufrieden. In der Fünfkampf-Wertung erreichte Manfred einen tollen zweiten Platz mit 2.711 Punkten.

Für Franziska Paul (U18) begann der Wettkampf optimal. Beim Diskuswurf verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung um fast zwei Meter auf 24,53 m. Beim anschließenden Hammerwurf konnte die Schülerin ihre Bestleistung sogar um über vier Meter steigern und erzielte mit 22,90 m einen neuen Vereinsrekord. Beim Kugelstoßen erzielte sie dann im besten Stoß gute 8,86 m. Zum Abschluss stand der Speerwurf auf dem Programm, wo sich das intensive Training der letzten Zeit ebenfalls bezahlt machte. Sagenhafte 27,14 m standen am Ende zu Buche, was eine deutliche Verbesserung ihrer persönlichen Bestleistung um über vier Meter und des Vereinsrekordes bedeutete, den seit 2015 ihre Schwester Alexandra mit 25,94 m stellte.

Für Kathrin Froböse (W35) begann der Wettkampf mit guten 8,33 m im Kugelstoßen. Im Diskuswurf erzielte sie im zweiten Versuch mit 24,90 m eine neue Jahresbestleistung. Anschließend folgte der Hammerwurf auch bei ihr mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 22,13 m. Die FSV-Athleten nutzten den Wettkampf auch, um sich auf den am kommenden Wochenende auf heimischer Anlage stattfindenden Herbstwerfertag der FSV Sarstedt vorzubereiten.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

 

Der Vorstand der FSV Sarstedt lädt zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2019 am Freitag, den 15. November um 19 Uhr ein.

Die offizielle Einladung und die Tagesordnung finden Sie hier.

 

FSV-Tennisspieler beenden ihre Saison

Kategorie: Tennis News

 

Die Freiluftsaison neigt sich auch  für die Tennisspieler der FSV Sarstedt langsam ihrem Ende entgegen. Anders als in früheren Jahren, als Trainingsabende und Punktspiele wegen Dauerregens ausfallen mussten, waren in den Sommermonaten- wie schon im vergangenen Jahr- höchstens einmal die tropischen Temperaturen Grund für eine Absage oder Verschiebung in die späten Abendstunden.

Mit einem sehr ausgeglichenen Endergebnis beendeten die Damen 50 ihre Saison in der Regionsliga.  Nach einem Sieg (beim MTV Harsum), einer Niederlage (gegen RW Ronnenberg) und zwei Unentschieden (gegen RW Ahrbergen II und die SpVgg Laatzen) lautete die Bilanz 4:4 Punkte und 12:12 Matchpunkte. Bei den Punktspielen kamen in Doppeln und Einzeln folgende Spielerinnen zum Einsatz: Petra Bombosch, Christiane Hettel, Edith Püttmann, Gabriele Mönkemeyer, Brigitte Otys, Rita Fricke und  Monika Adami.

Die Herren nahmen an einer Doppel-Runde, bei der auf die in fortgeschrittenem Alter doch recht  anstrengenden Einzel verzichtet wurde, mit viel Spaß aber auch einigen beachtlichen Erfolgen teil. Mit 8:4 Punkten belegte das Team um Käptn Walter Schmidt einen Platz im oberen Mittelfeld. In manchen Begegnungen hatten einige der Spieler vier oder gar fünf Sätze zu bestreiten, was an den Sarstedter Senioren nicht spurlos vorbei ging, was sich auch später beim gemeinsamen Umtrunk am Tresen bemerkbar machte.

Zu der spielstarken und größtenteils trinkfesten Truppe gehörten: Walter Schmidt, Kater Fricke, Bernhard Hettel, Jürgen Gawer, Rainer Risch, Reinhart Dittel, Rainer Kosowski und Uwe Glitz.

Bis zum Umzug in die Halle stehen für die Aktiven noch zwei Ereignisse auf dem Terminkalender. Am Sonntag, 13. Oktober,  wird die Saison ab 11 Uhr offiziell mit einem Mixed-Turnier beendet, bei dem die Paarungen kurzfristig ausgelost werden, damit möglichst viele Spielerinnen und Spieler ihren Spaß haben, bis es zu einem gemeinsamen Mittagsessen gebeten wird. Eine Woche später, am Sonnabend, 19. Oktober, werden dann ab 11 Uhr wieder möglichst viele fleißige Hände benötigt, wenn es gilt, die Tennisanlage winterfest zu machen.